Vom Adel ausgezeichnet


„Wir Leopold, von Gottes Gnaden Fürst von Hohenzollern, haben uns gnädigst bewogen gefunden, das […] Prädikat als Fürstlicher Hofkonditor […] zu übertragen und darüber gegenwärtig Urkunde ausstellen zu lassen“ – so der Wortlaut der Urkunde vom 18. Mai 1900, mit der Fürst Leopold von Hohenzollern-Sigmaringen den Hoflieferantentitel an Alois Seelos übertrug. Fast 100 Jahre später genehmigte dann Fürst Friedrich von Hohenzollern-Sigmaringen den Nachfolgern, Stefan und Michael Huthmacher, den TITEL „HOFKONDITOREN“ weiter zu tragen. So liefern die Brüder bis heute KÖSTLICHE KONDITORENKUNST unter dem Label „Meisterpralinen“ Marzipanmodelle des Schlosses Sigmaringen und der Burg Hohenzollern, Marzipan-Früchte, viele Sorten von Pralinen, Teegebäck, Sonderanfertigungen, Original GrillSchokolade und, besonders beliebt, ihre Lebkuchen und Dominosteine in zehn verschiedenen Sorten, an die FÜRSTENHÄUSER, Wiederverkäufer, UNTERNEHMEN und namhafte HOTELKETTEN.